Bereit_für_die_Zukunft

Bereit für die Zukunft?

Marken als Vitamin-Push.

Das Wort Zukunft wirkt ja irgendwie verheißungsvoll. Im wirklichen Leben hingegen können Gegenwart und Zukunft urplötzlich schnell
verschmelzen und ganz schön anstrengend sein. Viele neue Trends, digitale Welten, hippe Strömungen, soziale Medien, Dauerpräsenz auf allen
Kanälen und zu guter Letzt noch eine Pandemie, der totale Rückzug aus dem sozialen Leben, eine Gesellschaft, die weltweit auf den Kopf gestellt wurde.
Was bedeutet Zukunft für Unternehmen? Inmitten dieser Strömungen heißt es: Sich neu ausrichten, Wandel zulassen. Marken können genau in dieser
Zeit eine ausgesprochen wichtige unternehmerische Rolle spielen und wie eine gut dosierte Vitamininfusion wirken: Individuell zusammengesetzt
wirken Marken verbindend, geben neue Power und setzen tief im Innern des Unternehmens – bei den Menschen – an.

Zukunft wird durch Corona nochmals ‚neu‘ geschrieben. Menschen suchen mehr denn je nach Orientierung.

Eine Studie des Zukunftsinstituts spricht von insgesamt 12 Megatrends, die Gesellschaft, Menschen und natürlich auch Unternehmen tiefgreifend verändern.
Einige dieser Trends haben laut Studie durch die Pandemie ganz neue Vorzeichen erfahren: So hat der jahrelange und robuste Trend der Individualisierung
durch die Pandemie einen deutlichen Schub in Richtung Wir-Kultur erfahren. Jeder von uns hat 2020/ 21 erlebt, wie wichtig es ist, sich solidarisch zu verhalten
und wie essentiell sich Verbundenheit anfühlt! Auch der Trend des Gender Shift, die neue Rollenvielfalt und Zukunft von Geschlechterrollen erfuhr laut
Zukunftsinstitut einen kollektiven Ruck in Richtung Gleichberechtigung. Ein anderer Megatrend hat durch die Krise hingegen eher einen Dämpfer erlebt:
So rückte die neu erwachte dritte Lebensphase der Silver Society in der Corona-Diskussion wieder deutlich stärker in den Bereich der Risikogruppe.

Megatrend New Work: Wandel in der Unternehmenskultur.

Und noch ein Megatrend darf an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben: New Work. Durch demografische, gesellschaftliche und technologische Entwicklungen wurden Arbeits- und Kooperationsformen umgeformt, die Sinnfrage rückte deutlich intensiver ins Zentrum des Joberlebnisses. Die Entfaltung des eigenen Potentials, die gekonnte Verbindung von Leben und Arbeiten nehmen mit New Work zukünftig einen deutlich größeren Stellenwert ein. Flexibilität, Agilität, Digitalisierung sind nochmals mehr der Burner in der neuen Arbeitswelt. Unternehmenskultur erfährt auch nach Corona nochmals eine völlig neue Dimension.

Marken wirken wie Vitamine: Sie setzen tief im Unternehmen und bei den Menschen an.

Marken können in dieser komplexen, schnelllebigen Welt eine wichtige unternehmerische Querschnittsfunktion übernehmen. Wenn gut angepackt, können sie
unternehmensspezifische Antworten auf all die Fragen zu Trends, Mindshifts, Generationswechseln, Bedürfnissen geben und – last but not least – spiegeln sie all diese
Veränderungen im Licht der ureigenen Unternehmensidentität. Kurz und gut: Unternehmens-DNA angereichert mit Zeitgeist, Wandel und Mut! Marken sind der einzige betriebswirtschaftliche Treiber, der  einen systemischen Ansatz in das unternehmerische Handeln integriert – weg von der ‚Abteilungsbrille‘ hin zum WIR.
Eine Marke – wenn sie denn professionell und sauber aufgesetzt ist – liefert Antworten auf all die genannten Strömungen, schafft Emotionen und Orientierung, geht
mit den Menschen im und außerhalb des Unternehmens in Dialog, hört zu und – begeistert. Und dank all dieser Effekte wirkt sie schlussendlich Managementrisiken
in unserer dynamischen komplexen Welt entgegen. Brand at work! Marken bei der Arbeit!

Denkt dran: It’s all in you! Eure Sybille

Sybille Teyke

Sybille Teyke ist strategische Markenexpertin, Persönlichkeitscoach und Bewegerin. It’s all in you ist ihre ganz besondere Philosophie: Zuhören, Verstehen, Weiterdenken! Insbesondere in Unternehmen sind es die Menschen, mit ihren Bedürfnissen, Emotionen, Ambitionen, Kompetenzen und Persönlichkeiten, die das Gefüge ‚Unternehmen‘ zusammenhalten und bewegen.